AchWo.de

Sie sind hier: Startseite > Computer > Check_MK

Check_MK

Monitoring - zu deutsch "Überwachung" - allerdings mache ich hier keine Kameraauswertung am Südkreuz oder in der Londoner U-Bahn, sondern ich bin einfach zu faul um ständig meiner Hardware zuhause hinterherzulaufen und zu gucken ob alles noch funktioniert.

"Was is dat ärgerlich wenn dat Gefrierschrank auf einmal dat Geist aufjibt. Allet aufjetaut."

Damit das und andere Dinge nicht passieren oder man im Schadensfall früh Bescheid weiß, wenn etwas nicht so tut wie es soll, kann man mit Software und etwas Hardware das alles schön "Dauer-monitoren".

Ich habe damit schon ne Überschwemmung im Keller verhindert, Festplatten vor ihrem Ausfall getauscht und sehe auch, wenn mein Provider plötzlich an der Internetverbindung herumspielt. Auch so banale Dinge wie volllaufende Datenträger, heißlaufende CPUs oder Speicherlecks - alles kein Problem.

Wichtig für mich war: Einfaches Installieren und Einrichten sowie die für mich relevanten Funktionen:

Regelmäßige Checks aller zur Verfügung stehenden Werte und Prüfung auf Plausibilität.
Übersichtliche Darstellung und selbständige Aktualisierung im Browser - Kiosk-Modus möglich.
Sehr fein granulierbare Konfiguration von Warnungen und Fehlerauswertungen.
Benachrichtigungen per Mail an verschiedenen Adressen mit unterschiedlicher Benachrichtigungstiefe.
Einfache Übersichten mit farblichen Kennzeichnungen.
Verlaufsbeobachtung über vergangene Ereignisse und grafische Darstellung über Stunden, Tage und Wochen bis Jahren, damit auch schleichende Änderungen erfasst werden.
Geringe Hardware-Voraussetzungen für den Server.
Und nicht zuletzt: Open-Source.

Meine Wahl viel daher auf Check_MK von Mathias Kettner - neuerdings tribe29 GmbH.

Fertige Pakete für gängige Linux-Distributionen wie Debian, Ubuntu, SuSe und RedHat sowie ein Docker-Image stehen zur Installation zur Verfügung. Ich verwende einen ubuntu-Server auf einem Dual-Core Atom. Es ist auch kein Problem bei kleinen Installationen einen RaspberryPi zu verwenden. Nur sollte man bei der SD-Karte auf beste Qualität achten, da die Schreiblast aufgrund des RRDtools recht hoch ist. Eine ordentliche (SATA- oder NVMe-) SSD ist daher besser geeignet.

Weitere Infos zur Installation und Tipps in Kürze! Bleiben Sie am Apparat!

AKTUELL:

29.10.2019 - Check_MK - Monitoring, Reparaturtipps zu Benzinrasenmähern und anderen Kleinverbrennern

28.10.2019 - SONY STR-DA50ES - Aus heiterem Himmel - eine Reparatur der etwas anderen Art.

10.10.2019 - Labornetzteil 0-30V 3A - Schaltplan ergänzt - Der "Knaller" unter den "Dicken Backen"

09.10.2019 - Unu Elektroroller - erweitert und ergänzt, Fehler beseitigt

18.09.2019 - Neuer Bereich: Unu Elektroroller

06.09.2019 - Neuer Bereich: Tools und Links aus dem Netz - Update der Fotovoltaik und Solarthermie-Seite

29.07.2019 - Bosch Uneo - eine Reparatur reicht nicht

07.06.2019 - Phono-Vorverstärker mit NE5534

02.06.2019 - Quelle "Privileg" Gefrierschrank - Alles oder nichts?

18.03.2019 - Netzteil für PowerShot

17.03.2019 - Kohlemasse-Widerstände - Finger weg!

05.03.2019 - JLH Endstufe - neues Projekt

04.03.2019 - JAAA - der Jack Alsa Audio Analyser

04.03.2019 - USB-Stromversorgung 5V 10A

03.03.2019 - Senseo-Kaffemaschine "abgedichtet"

15.11.2018 - Startseite um "Allgemeine Infos" ergänzt

28.10.2018 - "Nein, Doch, Oh!" der Tausend-Volt-Elko

26.09.2018 - "Nicht ganz dicht" ein Leck in der Heizung

03.09.2018 - "Funkuhr" von 1985

17.07.2018 - Bilder zum "Mini Crescendo"

21.06.2018 - Neu: "Labornetzteil 0-30V 3A" - "Kontaktlos"

13.06.2018 - Neu: "Dicke Backen" - "SAT>IP"

04.06.2018 - "Abgefackelt" - Neues in der Kategorie "Kurioses"

20.05.2018 - Verschiedene Templates ausprobiert

17.05.2018 - Die neue Webpräsenz ist online!

16.05.2018 - Erste Inhalte von der alten Webpräsenz übernommen und angepasst.

14.05.2018 - Anlegen der Struktur und Aufbau der Site

13.05.2018 - neues CMS - CMSimple

 

nach oben